Klienteninformation

Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Dorothee Bahr, Dipl. Sozialpädagogin, Zeppelinstraße 12 65549 Limburg

Sehr geehrte Klientin, sehr geehrte Klient,
der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bin ich verpflichtet, Ihnen bestimmte Informationen bei der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten zu erteilen. Dieser Verpflichtung komme ich gerne mit Überreichung dieses Informationsblattes nach.
Die Verarbeitungen sind im Einzelnen aufgeführt und ich bitte Sie, durch Ihre Unterschrift zu bestätigen, dass Sie mit der Verarbeitung einverstanden sind. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung jederzeit durch Mitteilung an mich zu widerrufen.

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Dorothee Bahr Adresse: Zeppelinstraße 12 (Domäne Blumenrod), 65549 Limburg
Tel.-Nr.: 06431 – 74 280, E-Mail: info@bahr-supervision.de

2. Zweck der Verarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den geschlossenen Beratungsvertrag zwischen Ihnen und mir und den damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Hierzu verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten, eventuell auch Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen unter Umständen auch Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die Ärzte erheben/erhoben haben. Die Erhebung dieser Daten kann Voraussetzung für eine Beratung/Behandlung sein. Der Zweck der Datenverarbeitung besteht primär in der Durchführung dieses Vertrages.
Ich treffe nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik sowie der Umstände und des Zwecks der Verarbeitung geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der zur Verfügung gestellten Daten. Zu diesen Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten.

3. Empfänger Ihrer Daten

Ich übermittele Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

4. Speicherung Ihrer Daten

Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert, so lange ich dazu gesetzlich verpflichtet bin. Dies ergibt sich regelmäßig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten. Die Speicherfristen betragen danach bis zu 10 Jahre. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen mich geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist bis zu dreißig Jahren) oder wenn sich längere Aufbewahrungsfristen aus anderen Gesetzen ergeben.

5. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.
Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.
Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötige ich Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.
Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für mich zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: HBDI, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden

6. Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Abs. 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit §22 Abs. 1 Nr.1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Supervisorin SG, Systemische Therapeutin SG Heilpraktikerin für Psychotherapie